Archiv für den Monat: Juni 2016

Keine Köpfe auf der Straße – Flüchtlingskinder erzählen

Blog_Keine Köpfe auf der Straße 2016Es ist ein Geschenk, jungen Menschen durchs Deutschlernen Wege in unser Land und ins Leben ebnen zu dürfen.

Jeder dieser jungen Menschen hat seine eigene Geschichte, viele ein Trauma.

Am Anfang zählen nur das Wohlfühlen und die Sicherheit im Klassenraum. Gegenseitiger Respekt, behutsames miteinander umgehen, Fehler machen dürfen, und auch zu lernen, wie man lernen kann, all das prägt die Anfangszeit. Vertrauen wächst, Fröhlichkeit – und der Sprachschatz. Weiterlesen

Erfolgreich therapiert – Helfersyndrom

Blog_Erfolgreich therapiertAuf dem Weg zum Bahnhof gehe ich hinter einer Gruppe Jugendlicher.

Plötzlich stürzt eine entgegenkommende Radfahrerin, eine ältere Frau, ihre Tasche fällt zu Boden der Inhalt ist auf der Straße verteilt. Die Jugendlichen vor mir lachen und gehen fröhlich weiter. Ein einziges Mädchen kommt mir zur Hilfe und gemeinsam kriegen wir die Radfahrerin wieder fit. Am Bahnhof angekommen begrüßen die halbwüchsigen Burschen ihre Freundin mit den Worten: „Na, hast wieder dein Helfersyndrom ausleben dürfen?“. Weiterlesen

WARUM ICH ZUHÖRE

teltelWer die Notrufnummer 142 wählt, hat die Möglichkeit, kostenlos rund um die Uhr ein vertrauliches und anonymes Gespräch mit einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin der Telefonseelsorge OÖ zu führen.
Die ehrenamtlich Tätigen haben in zahlreichen Ausbildungsseminaren erlernt, „anders“ hinzuhören. Ich gehöre auch zu ihnen. Wir sind bemüht, alle Menschen die anrufen, aufmerksam, mitfühlend und stützend in ihren Anliegen zu begleiten. Weiterlesen