Archiv für den Tag: 2. November 2018

Was ich vermisse

Menschen, die sich an die Telefonseelsorge wenden, erzählen nicht selten davon, was sie vermissen.

Eine Anruferin ruft an und weint. Ihre Katze ist am Tag zuvor gestorben. Sie lebt alleine, hat auch kaum Kontakte. Die Katze war immer um sie herum. Sie im Arm zu halten und das Fell zu streicheln, gab ihr ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit, mit ihr fühlte sie sich viel weniger allein. Am Telefon höre ich ihr zu, trauere mit ihr. Sie sagt, es tut ihr gut, wenigstens mit jemandem sprechen zu können. Weiterlesen