Dankbarkeit im Alltag

Wofür bist du heute dankbar?

Dankbarkeit ist ein positives Gefühl und auch eine Lebenshaltung.

Dankbar sein zu können führt zu einer besseren Lebensqualität und erhöht die Lebenszufriedenheit.

Dankbar zu sein ist ein stilles und verborgenes Gefühl. Es verleitet uns meist nicht zu heftigen Gefühlsausbrüchen, aber kann uns doch ein bisschen über den Boden heben.

Dankbarkeit ist auch eine Grundhaltung meines religiösen und spirituellen Lebens, ich bin Gott dankbar für meine Familie, meine Freunde, für meine Gesundheit und für mein friedliches und existenzgesichertes Leben.

Ich kann meine Dankbarkeit in Worten, Gesten und durch meine Mimik ausdrücken. Ich bedanke mich ausdrücklich mit dem Wort „Danke“ oder ich lächle einem lieben Menschen zu. Damit drücke ich meine Anerkennung und Wertschätzung aus.

Heute habe ich einen „Dankbarkeits-Check“ gemacht:

  • Sehr gut geschlafen
  • Ohne Wecker aufgewacht
  • Herrlichen Kaffee am Frühstückstisch getrunken
  • Liebe Worte von einem Arbeitskollegen bekommen
  • Produktive Phase am Nachmittag gehabt
  • Eine echt witzige Whatsapp-Nachricht bekommen
  • Mit meinen Lieben zu Abend gegessen
  • Im Bett gelesen
  • Müde eingeschlafen

Natürlich gibt es in meinem Leben immer wieder Steine, die mir in den Weg gelegt werden und Ziele, die ich nicht erreiche. Natürlich sind das dann große Herausforderungen, meine Dankbarkeit nicht zu verlieren. Und trotzdem bin ich davon überzeugt, dass Dankbarkeit immer ein wichtiger Baustein für (m)ein glückliches Leben bleiben wird.