Danke, dass Sie mir zugehört haben….

„Danke, dass Sie mir zugehört haben.“ 

„Danke, ich konnte mir alles von der Seele reden und es hat so gutgetan, dass wir auch miteinander gelacht haben.“

Menschen, die bei der TelefonSeelsorge anrufen, sind oft so dankbar, auf einen Menschen zu treffen, der sich Zeit nimmt, der zuhört, der sie ausreden lässt, der beim Sortieren von Gedanken und Gefühlen hilft und der nicht bewertet, was sie richtig oder falsch gemacht haben.

Meine persönliche Erfahrung ist, dass es ganz und gar nicht selbstverständlich ist, einen guten Zuhörer oder eine gute Zuhörerin zu finden. Eine kleine Geschichte fällt mir dazu ein:

Als Familie sind wir eine Zeit lang nach Kärnten auf einen Bauernhof gefahren. Der Bauer dort war ein alter Mann, der gerne mit den Gästen sprach. Wenn man ihm etwas erzählte, dann schaute er einen an, hörte ganz aufmerksam zu und sagte dann: „Interessant“ – und oft gar nicht mehr.  Wenn man in sein Gesicht sah, dann spürte man, dass er das wirklich ernst meinte. Es schien geradezu so, als würde er dem Gehörten noch wohlwollend nachsinnen.  Und dann hatte man plötzlich das Gefühl, dass das, was man gerade gesagt hatte, wirklich interessant war und dass man selber als Person ja eigentlich auch ganz interessant war. Das war ganz wunderbar.

Durch das interessierte Zuhören und die Wertschätzung dieses alten Mannes fühlte ich mich geschätzt und geehrt.  Dafür bin ich nach all diesen Jahren noch sehr dankbar. Er ist mir ein Vorbild.